Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus-Infektion

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir informieren Sie hier aktuell zum Thema Coronavirus-Infektion.

  • Wohin wendet man sich bei einem Infektionsverdacht?
  • Wann besteht ein Infektionsverdacht?
  • Wie kann man sich vor der Infektion schützen?

Wohin wendet man sich bei einem Infektionsverdacht?

Bitte wenden Sie sich telefonisch an das Gesundheitsamt Barnim oder Uckermark und bitte suchen Sie NICHT direkt Ihre Arztpraxis oder die Rettungsstelle des Krankenhauses auf.
Die Gesundheitsämter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen und ermöglichen Ihnen einen Test auf Coronaviren.

Sie erreichen das Gesundheitsamt Barnim (Paul-Wunderlich-Haus C, Am Markt 1, 16225 Eberswalde) unter der Telefonnummer 03334 214-1601. Das Gesundheitsamt Uckermark (Karl-Marx-Straße 1, 17291
Prenzlau) hat die Telefonnummer 03984 70 11 53.

Wann besteht ein Infektionsverdacht?

Der Verdacht besteht, wenn Sie grippeähnliche Symptome (klassische Erkältungssymptome wie Husten, Fieber, Schnupfen, Gliederschmerzen) und Probleme mit der Atmung bemerken und innerhalb der zurückliegenden 14 Tage direkten Kontakt zu einem nachgewiesenen Corona-Erkrankungsfall hatten oder sich in dieser Zeit in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
Die Risikogebiete werden täglich aktuell vom Robert Koch-Institut (RKI) ausgewiesen, zu finden unter folgendem Link: RKI-Risikogebiete

Wie kann man sich vor der Infektion schützen?

Sie können sich durch einfache Maßnahmen wirksam schützen:

  • Halten Sie Abstand zu Erkrankten
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände mit Seife, wenn Sie etwas angefasst haben, das auch andere Menschen berühren.
  • Fassen Sie sich vor dem Händewaschen nicht ins Gesicht und berühren Sie vorher kein Essen.
  • Reinigen oder desinfizieren Sie Gegenstände, auf deren Oberfläche sich Krankheitserreger befinden könnten.
  • Husten Sie keinen anderen Menschen an, wenn Sie erkältet sind, sondern halten Sie sich Ihre Armbeuge vor den Mund.

Nach allem, was bisher bekannt ist, sind die Übertragungswege genau dieselben wie bei der bekannten Grippe, der Influenza. Daher helfen auch dieselben Maßnahmen, die Sie bereits kennen.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr umsichtiges Handeln. Damit schützen Sie andere Patientinnen und Patienten und das medizinische Personal der Praxen und des Krankenhauses. Wir setzen uns mit unserer ganzen Kraft und gern für Ihre Gesundheit ein!


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GLG Krankenhäuser und GLG Arztpraxen

Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus-Infektion zum Herunterladen

Informationsfilm zur Corona-Virus-Prävention