Wie fris(s)t man seine Gefühle auf?

Um Kunstwerke besonderer Art geht es bei einer öffentlichen Vortragsveranstaltung mit Ausstellung am 20. August im Martin Gropius Krankenhaus in Eberswalde unter dem Motto: „Wie fris(s)t man seine Gefühle auf?“ So ungewöhnlich dieser Titel klingt, so ungewöhnlich sind auch die gezeigten Zeichnungen und Grafiken. Sie stammen aus der Sammlung Prinzhorn in Heidelberg. Näheres dazu erläuterte Dr. Ulrich Röthke, Kustos am Brandenburger Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus, in einem Interview.