Mit einem Selbstversuch im Eberswalder Krankenhaus begann vor 90 Jahren die moderne Herzmedizin

Medizinischer Dienstag am 4. Juni

Vor 90 Jahren legte Werner Forßmann in dem heute nach ihm benannten Krankenhaus in Eberswalde die Grundlage für die moderne Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen –  durch einen riskanten Selbstversuch. Dieser wird nun bei einem „Medizinischen Dienstag“ am 4. Juni im Paul-Wunderlich-Haus am Eberswalder Markt gewürdigt. Dr. Stefan Hoffmann, Chefarzt der Kardiologie, Angiologie und Pneumologie am GLG Werner Forßmann Klinikum in Eberswalde, hält dazu einen Vortrag. Der Titel: „Werner Forßmann, der Vater der interventionellen Kardiologie und sein Einfluss auf die Herzmedizin“.