Neues zur Diagnostik und Therapie von Gedächtnisstörungen

Bürgerforum am 19. Februar im Dominikanerkloster Prenzlau

Die beliebte GLG-Informationsreihe „Bürgerforum“ des Kreiskrankenhauses Prenzlau wird auch 2020 fortgesetzt. Die erste Veranstaltung 2020 widmet sich am 19. Februar den neuesten Forschungsergebnisse zu Diagnostik und Therapie von Gedächtnisstörungen.

Gedächtnisstörungen beeinflussen den Alltag Betroffener und ihrer Angehörigen massiv. Denn gerade im fortgeschrittenen Lebensalter fürchten Menschen die Vergesslichkeit als Anzeichen einer Alzheimer- oder anderweitigen Demenz. Dabei sind die Ursachen für Vergesslichkeit, Konzentrationsschwäche und Probleme beim Merkvermögen individuell sehr verschieden, sagt Dr. Oliver Günter, Chefarzt der Klinik für Altersmedizin des GLG  Kreiskrankenhauses Prenzlau. Und vielfach ist auch eine erfolgreiche Behandlung möglich. Wie Symptome schnell abgeklärt und eine sichere Diagnose gestellt werden kann und welche Entwicklungen gerade in der Forschung diskutiert werden, darüber informiert der Chefarzt in der neuen Ausgabe des Bürgerforums. Dabei haben interessierte Gäste auch wieder die Gelegenheit, ihre persönlichen Fragen an Dr. Oliver Günter zu richten.

 

Der Termin auf einen Blick:

Bürgerforum

Neues zur Diagnostik und Therapie von Gedächtnisstörungen

19. Februar 2020 ab 17.30 Uhr

Dominikanerkloster, Uckerwiek 813  in Prenzlau

 

Öffentlichkeitsarbeit der GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit, Telefon 03334 69-2105, E-Mail: andreas.gericke@remove-this.glg-mbh.de