Klinisches Ethikkomitee der GLG

Je schwerer eine Krankheit und je länger sie dauert, desto mehr entscheiden auch ethische Aspekte über die Zufriedenheit der Betroffenen mit der Behandlung. Gerade am absehbaren Lebensende muss der Patient mit seinen Vorstellungen, Wünschen und Werten sicher sein können, dass Entscheidungen unter Achtung seines Willens getroffen
werden. Das medizinische Personal sieht in der Gestaltung einer durch Respekt und Würde gekennzeichneten Patientenbeziehung einen wesentlichen Faktor für die Arbeitszufriedenheit und Motivation.

Um der ethischen Reflektion von kontrovers diskutierten Fragen der Behandlung besser entsprechen zu können, wurde 2008 das Klinische Ethikkomitee (KEK) der GLG gegründet.
Seitdem beschäftigt sich das KEK intensiv mit ethischen Themen und bietet die Moderation von ethischen Fallbesprechungen an. Hierdurch soll den Bedürfnissen der Patienten, ihrer Angehörigen sowie der Ärzte und Pflegenden nach umfassender multiprofessioneller und interdisziplinärer Diskussion kritischer Behandlungsschritte wie Therapieabbruch,-ausweitung oder Entscheidungen am Lebensende Rechnung getragen werden.

Klinikum Barnim GmbH

Viola Franke (Sprecherin),Leitende Logopädin
Telefon: 03334 69-2285

Dr. Andreas Reich (Stellvertretender Sprecher), Seelsorger
Telefon: 03334 69-2327

Iris Knöpnadel, Sozialarbeiterin
Telefon: 03334 69-2379

Dr. Sebastian Stenkamp, Oberarzt Notfallzentrum
Telefon: 03334 69-2867

Carmen Brose
Telefon: 03334 69-2286

Heike Keller, Fachärztin
Telefon: 03334 69-2298

Ute Witthuhn, Stationsschwester
Telefon: 03334 69-2243

GLG

Dr. Judith Schädler, Justiziarin
Telefon: 03334 69-1636

Krankenhaus Angermünde

Annerose Prager, Pflegedienstleiterin
Telefon: 03331 271-450

Martin Gropius Krankenhaus

Dr. Andreas Reich (stellvertretender Vorsitzender), Seelsorger
Telefon: 03334 53 638

Dr. Sebastian Erbe, Leitender OA
Telefon: 03334 53-684

KH Prenzlau

Katja Bethke
Telefon: 03984 33424

Fachklinik Wolletzsee

Grit Brauer
Telefon: 033337 49446