Psychiatrische Institutsambulanzen in Angermünde, Schwedt, Prenzlau, Templin

Was Sie bei uns erwartet

Die Hauptaufgabe der Institutsambulanzen besteht darin, durch das Angebot einer ambulanten komplex-psychiatrischen Versorgung stationäre Behandlungen möglichst zu vermeiden oder zu verkürzen.

Für psychiatrisch erkrankte Patienten (gemäß § 118 SGB V, Absatz 1) und ihre Angehörigen sind wir ein wichtiger Ansprechpartner. In unseren Teams arbeiten daher Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen mit ganz spezifischen Qualifikationen und mehrjähriger Berufserfahrung eng zusammen. Uns eint unser gemeinsames Anliegen, das die Basis unserer tagtäglichen Arbeit bildet:

"Es dürfen jene Menschen nicht vergessen werden, die ihre Bedürfnisse nicht selbst formulieren können und bei denen die Motivation oder die Fähigkeit, selber aktiv Hilfe zu suchen, miterkrankt ist.“  (Asmus Finzen)

Herzlich willkommen!

Team

Bild von Dr. med. Kathrin Beyer
Leiterin Psychiatrische Institutsambulanz des GLG Krankenhauses Angermünde

Dr. med. Kathrin Beyer

für die Außenstandorte verantwortliche Fachärztin

Johanna Bieg-Schumacher

Fachärztin für Psychiatrie/Psychotherapie

Leistungen

Die PIA erfüllt einen spezifischen Versorgungsauftrag für psychisch Kranke, die wegen Art, Schwere oder Dauer der Erkrankung eines besonderen krankenhausnahen Angebotes bedürfen. Die Überweisung zur PIA erfolgt durch den behandelnden Fach- oder Hausarzt. Das Behandlungsangebot besteht aus einer Komplexleistung mit dem gesamten Spektrum psychiatrisch-psychotherapeutischer Diagnostik und Therapie im ambulanten Setting.

Unsere Behandlungsschwerpunkte sind psychische Erkrankungen (z. B. Schizophenien), vor allem bei Patienten mit langwierigen und komplizierten Krankheitsverläufen

  • mit Komorbidität bei psychiatrischen Krankheitsbildern
  • mit geistigen Behinderungen und/ oder Verhaltensauffälligkeiten
  • mit psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter

Therapieangebot

Das Behandlungsangebot unseres multiprofessionellen Teams richtet sich ganz nach den individuellen Erfordernissen der jeweiligen Erkrankung (Art, Schwere oder Dauer) sowie der konkreten Lebenssituation der Patienten. Unsere Teams setzen sich aus Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie bzw. Nervenheilkunde, aus psychologischen Psychotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpflegern und Medizinischen Fachangestellten sowie Therapeuten verschiedener Fachbereiche zusammen, die eng kooperieren.

Zu den Leistungen zählen

  • die ärztliche und psychologische Diagnostik
  • eine individuelle Therapieplanung
  • gezielte medikamentöse Behandlung und  Verlaufskontrolle der Therapie
  • angepasste einzel- und/oder gruppentherapeutische Angebote:
  • begleitende psychologische Gespräche
  • Psychoedukation

Wir tun mehr ... Zu unseren Leistungen zählen daher auch

  • Erlernen von Entspannungsverfahren
  • Arbeits- und Bewegungstherapie
  • Hirnleistungstraining
  • Hilfe bei der Klärung sozialer Fragen, z. B. zu Rehabilitationsmaßnahmen, Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung
  • Angehörigenberatung (auf Wunsch)

Die Therapie erfolgt, falls erforderlich und gewünscht, in enger Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten, Angehörigen und Betreuern, Kliniken verschiedener Fachbereiche, Einrichtungen des Betreuten Wohnens,  Sozialpsychiatrischen Diensten, Tagesstätten,
Werkstätten für behinderte Menschen, Beratungsstellen, Selbsthilfeorganisationen und Ämtern.
Außerdem gewährleisten wir aufsuchende Betreuung insbesondere bei Menschen mit schweren geistigen Behinderungen und körperlichen Beeinträchtigungen.

Informationsmaterial

Hier finden Sie zusätzliches Material zum Download.