Klinik für Forensische Psychiatrie

Was Sie bei uns erwartet

Die Klinik für Forensische Psychiatrie erfüllt den gesetzlichen Auftrag der Besserung und Sicherung psychisch kranker Straftäter (§ 63 StGB) und den Behandlungs- und  Resozialisierungsauftragsuchtkranker Straftäter (§ 64 StGB).

Die Aufgabe der Klinik für Forensische Psychiatrie ist es, durch eine spezifische Therapie die vom Patienten ausgehende Gefährlichkeit soweit zu verringern, dass die Wahrscheinlichkeit  eines erneuten schwerwiegenden Delikts und somit das Risiko für die Allgemeinheit vertretbar gering (minimal) wird.

Dazu ist es notwendig, mit dem Patienten/der Patientin

  • eine Behandlungsbereitschaft/-motivation
  • ein Bewusstsein für die eigene Gefährlichkeit
  • die Bereitschaft, auf fremd- und selbstschädigende Verhaltensweisen zu verzichten

zu erarbeiten. Unser gut ausgebildetes Team ist gut auf diese Aufgabe eingestellt und bemüht sich um eine optimale Therapie für jeden der uns anvertrauten Patienten. Willkommen!

Team

Bild von Thomas Loos
Chefarzt

Thomas Loos

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Schwerpunkt Forensische Psychiatrie

Sekretariat der Klinik für Forensische Psychiatrie

Tel.: 03334 53-466Fax: 03334 53-467E-Mail: mrv@remove-this.mgkh.de

Leistungen

Die Klinik behandelt ein breites Spektrum psychischer Störungen und Suchtkrankheiten, wobei der Schwerpunkt auf der Vermeidung zukünftiger Straftaten liegt. Dazu dienen:

  • die Erarbeitung individueller Deliktprophylaxen
  • die Erarbeitung von sozialer Kompetenz
  • die Übernahme von Eigenverantwortung

Die Behandlung in unserer Klinik für Forensische Psychiatrie erfolgt in enger Kooperation mit:

  • Staatsanwaltschaften und Gerichten
  • Polizei
  • Justizvollzugsanstalten
  • Sozialen Dienste der Justiz, Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Psychiatrischen Kliniken, Forensischen Kliniken
  • Nachsorgeeinrichtungen (z. B. betreute Wohngemeinschaften, Langzeiteinrichtungen)
  • Suchtberatungsstellen, ambulanten Selbsthilfegruppen

Ambulanzen

Ambulanzen der Klinik für Forensische Psychiatrie

Die Forensische Ambulanz der Klinik für Forensische Psychiatrie am Martin Gropius Krankenhaus betreut sowohl noch im Maßregelvollzug untergebrachte und in der externen Erprobung befindliche Patienten als auch entlassene Patienten im Rahmen der Führungsaufsicht (§ 68 StGB).

Leiterin
Jacqueline Boultwood, Diplom-Psychologin

Aufgaben
Primäre Aufgaben der Forensischen Ambulanz sind die Aktualisierung der Gefährlichkeitseinschätzung (Legalprognose), die Unterstützung der Patienten in der Führung eines straffreien Lebens (s. a. § 58 ff StGB) sowie ggf. die Integration in die gemeinde-psychiatrischen Versorgungsstrukturen

Vorgehen
Die Betreuung der Patienten erfolgt überwiegend aufsuchend und in Kooperation mit den Netzwerkpartnern des Hilfesystems (z. B. Soziale Dienste der Justiz, Gemeindepsychiatrie, Nachsorgeeinrichtungen, gesetzliche Betreuer).

Tel.: 03334 53-319Fax: 03334 53-685E-Mail: boultwood.mrv@remove-this.mgkh.de