GLG Kreiskrankenhaus Prenzlau

Informationen zur Besuchsregelung im Keiskrankenhaus Prenzlau

Besuche im GLG-Kreiskrankenhaus Prenzlau sind weiterhin nur im Ausnahmefall nach vorheriger ärztlicher Absprache und unter strengen Hygieneauflagen möglich.
Patienten im COVID-Isolationsbereich können keinen Besuch empfangen.
Um der aktuellen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg, in der jeweils gültigen Fassung zu entsprechen, gelten folgende Regeln:

  • unangemeldete Besuche sind leider nicht möglich
  • der Besuch sollte möglichst durch eine feste Bezugsperson erfolgen
  • Besucher melden sich bei Betreten des Hauses an der Information an
  • Besuche sind nur mit FFP2-Maske möglich, die Maske kann mitgebracht oder an der Information käuflich erworben werden und ist während des gesamten Aufenthalts zu tragen
  • Besuch ist nur bei Symptomfreiheit und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln möglich

Auch für Betreuerinnen und Betreuer sowie bei der Vornahme erforderlicher gerichtlicher Amtshandlungen ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Während des gesamten Aufenthalts ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Infektion finden Sie hier.

Probleme zu Hause in der Familie? Hier erreichen Sie unser Krisentelefon.

Aktuelles und Veranstaltungen

Veranstaltungen

  1. Blut spenden heißt Leben retten

    , Paul-Wunderlich-Haus
  2. Blut spenden heißt Leben retten

    , Paul-Wunderlich-Haus
  3. 35. Pädiatertag der Kinderklinik

    , GLG Werner Forßmann Klinikum Eberswalde
Alle Veranstaltungen anzeigen

Rechtsform und Vernetzung im GLG-Verbund

Das GLG Kreiskrankenhaus Prenzlau wird betrieben von der Medizinisch-Soziales Zentrum Uckermark gGmbH und ist Teil des GLG-Verbundes.

Der GLG-Verbund

Der GLG-Verbund ist der größte Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen im Nordosten Brandenburgs. Er umfasst fünf Krankenhäuser und eine Fachklinik für Rehabilitation, Medizinische Versorgungszentren mit Arzt- und Facharztpraxen in Eberswalde, Finowfurt, Angermünde und Prenzlau, ein ambulantes Rehabilitationszentrum, einen ambulanten Pflegedienst und eine Medizinservice-GmbH, außerdem Wohnstätten, Tageskliniken und Beratungsstellen für psychisch erkrankte Menschen in Angermünde, Bad Freienwalde, Bernau, Criewen, Eberswalde, Prenzlau, Schwedt und Templin.

Die GLG ist zugleich der größte Arbeitgeber in der Region, ein wichtiger Investor und Ausbildungsbetrieb. Gesellschafter der GLG mbH sind die Landkreise Barnim (71,1 %) und Uckermark (25,1 %) sowie die Stadt Eberswalde (3,8 %).